bachblüten-bb3-waBachblüten-Therapie

Gesundheit ist die Einheit von Körper, Geist und Seele.

Die Bachblüten-Therapie wird meist eingesetzt, um psychische Disharmonien und die psychischen Ursachen von Krankheiten zu behandeln. Dem liegt die Annahme zu Grunde, dass jede Krankheit eine seelische bzw. psychische Ursache hat.

Entwickelt wurde die Bachblüten-Therapie von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936), der so die Einheit aus Körper, Geist und Seele wieder herstellen wollte. Bach unterschied 38 verschiedene seelische Grundzustände (z. B. Angst, Unsicherheit, Einsamkeit, übergroße Sorge um andere etc.), und stellte diesen intuitiv 38 Konzentrate aus Blumen, Büschen, Bäumen und Fels-Quellwasser gegenüber. Ein wissenschaftlicher Nachweis für die Wirksamkeit der Bach-Blütentherapie konnte in Studien nicht erbracht werden. Heilpraktiker und Patienten berichten aber übereinstimmend von guten Erfahrungen mit der Therapie.

Die Blütenessenzen können das feinstoffliche Energiesystem des Menschen beeinflussen und korrigieren. Negative blockierende Verhaltensmuster können gelöst werden.

Die Auswahl der richtigen Essenz(en) erfolgt nach einem ausführlichen und einfühlsamen persönlichen Gespräch und einer Anamnese.

Dosierung und Anwendung

In der Regel werden die Essenzen als Tropfen in Wasser verdünnt eingenommen, selten auch für Umschläge oder Bäder verwendet. Die Essenzen können einzeln oder als Mischung verabreicht werden.
Dosierung, Anwendungshäufigkeit und -dauer sind individuell unterschiedlich und richten sich nach dem Therapieverlauf.

Anwendungsbeispiele/Indikationen (alphabetisch)

  • Behandlung akuter seelischer Zustände und Traumata  – Arbeitsplatzverlust, Tod des Partners etc.
  • Behandlung blockierender Verhaltensmuster – Ängste, Schüchternheit, Panik …
  • Behandlung funktioneller Beschwerden – Schlafstörungen, Erschöpfungszustände …
  • Behandlung körperlicher Beschwerden mit psychischer Beteiligung – Neurodermitis, Morbus Crohn…
  • Unterstützung bei der Bewältigung von Krisensituationen – Partnerschaftskonflikte, Erziehungsprobleme…
  • Unterstützung bei der Entwicklung positiver, lebensbejahender Seelenzustände – Großzügigkeit, Gelassenheit etc.

In meiner Praxis wende ich sehr gerne Bachblüten an, da sie trotz ihrer sanften Wirkweise erstaunliche Ergebnisse erzielen. Ich wähle individuell und sorgfältig die für meine Patienten in ihrer derzeitigen Situation passenden Blüten aus. Durch die Bachblüten-Therapie wird nicht plötzlich ein Schalter umgelegt, sondern der Patient wird ganz behutsam von Blockaden erlöst, Beschwerden befreit, kommt nach und nach besser in seinem Leben zurecht, kann Dinge leichter annehmen, besser mit ihnen umgehen.